Garnelen und Spinat mit Nulden

Für 2 Portionen der leckeren Fusilli habe ich folgende Zutaten benötigt:

  • 200 g Fusilli
  • 150 g geschälte Garnelen
  • 150 g aufgetauten Tiefkühl-Blattspinat
  • 40 g Trüffel-Schnittkäse
  • 25 ml Sahne
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Fleur de Sel
  • Chilipulver
  • Zitronensaft

Garnelen und Spinat mit Nulden Nachfolgender Anleitung konnte ich mir die Fusilli nach etwa 30 Minuten schmecken lassen:

Die Fusilli habe ich in reichlich kochendem Salzwasser bissfest gegart. Inzwischen die Garnelen kalt abgebraust und trocken getupft. Diese bei starker Hitze in Olivenöl angebraten. Mit Fleur de Sel gewürzt, aus der Pfanne genommen und warm gehalten.

Den Spinat habe ich gut ausgedrückt und grob gehackt. Die Sahne in dem heißen Garnelen-Bratfett erhitzt. Den Schnittkäse in kleine Würfel geschnitten und bei schwacher Hitze unter Rühren darin schmelzen lassen. Die Fusilli abgegossen und abtropfen lassen. Dann den Spinat und die Garnelen untergemischt und kurz miterhitzt. Zum Schluss alles mit Fleur de Sel, ein wenig Chilipulver und Zitronensaft würzig abgeschmeckt.

Statt Garnelen habe ich auch schon Lachsfilet verwendet.

Zubereitungszeit etwa 30 Minuten, Pro Portion 730 kcal, 38g Eiweiss, 29g Fett, 74 g Kohlehydrate

Alle Zutaten für dieses Rezept, findest Du auch hier bei Amazon

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *