Kartoffeleintopf mit Garnelen und Erdnuss-Gremolata

Dieser Eintopf mit den raffinierten Zutaten ist Löffel für Löffel ein Genuss. Der Kartoffeleintopf mit Garnelen und Erdnuss-Gremolata macht rundherum satt und was du für 4 Portionen brauchst findest du hier:

  • 800 ml kräftige Gemüsebrühe
  • 500 g Kartoffeln (vorwiegend festkochende Sorte)
  • 500 g Süßkartoffeln
  • 200 g Garnelen (küchenfertig, gegart)
  • 50 g gesalzene Erdnüsse
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Rapsöl
  • 2 TL Korianderkörner
  • 1/2 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 1 Messerspitze Salz
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Kartoffeleintopf mit Garnelen Die Zubereitung geht einfach und schnell. Mit wenig Aufwand bringst du einen leckeren Eintopf aus Kartoffeln, Garnelen und Erdnuss-Gremolata in nur 25 Minuten auf den Tisch. Die folgende Anleitung zeigt dir in einzelnen Schritten wie das geht:

1. Als Erstes die Kartoffeln sowie die Süßkartoffeln schälen und in Stücke zerteilen. Die Zwiebel enthäuten, klein hacken und in einem Topf mit heißem Öl dünsten. Danach mit Brühe aufgießen, dann die Kartoffelstücke dazu geben und ungefähr 7 Minuten garen. Dann die Süßkartoffeln ebenfalls dazu geben und nochmal etwa 8 Minuten mit kochen. Zum Schluß den Eintopf noch mit Salz und Pfeffer würzen.

2. Als Nächstes die Erdnuss-Gremolata zubereiten, dafür die Petersilie waschen, trocknen und die Blätter abpflücken. Danach den Koriander in einer Pfanne ohne Fett rösten und mit den Petersilienblättchen, den gesalzenen Erdnüsse, dem Salz sowie den Pfefferkörner in einem Multihacker zerstückeln.

3. Anschließend die Garnelen in die Suppe geben und erhitzen, den Eintopf abschmecken und wenn nötig noch etwas nachwürzen. Zum Schluß den Kartoffeleintopf mit Garnelen in Suppentassen füllen, die Erdnuss-Gremolata darüber verteilen und servieren.

Mit nur circa 354 Kalorien, 15 g Eiweiß, 10 g Fett und 48 g Kohlenhydrate wird bei diesem Kartoffeleintopf mit Garnelen und Erdnuss-Gremolata das Kalorienkonto nicht allzu sehr belastet.

Alle Zutaten für dieses Rezept, findest Du auch hier bei Amazon

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *