Kürbiscremesuppe mit Ingwer

Heute gibt es den Kürbis einmal aus Suppentassen. Eine köstliche Kürbiscremesuppe die durch den frischen Ingwer nochmal eine spezielle Note erhält. Für 4 Portionen dieser cremigen Kürbissuppe stelle die folgenden Zutaten bereit:

  • 1000 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Schlagsahne
  • 50 g Butterschmalz
  • 3 Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Hokkaidokürbis
  • frischer Ingwer (etwa 3 cm)
  • einige getrocknete Apfelscheiben
  • etwas Kresse
  • etwas Zitronensaft
  • Koriander, gemahlen
  • Salz und Pfeffer

Kürbiscremesuppe mit Ingwer Diesen Klassiker, die Kürbiscremesuppe mit frischen Ingwer, verfeinert durch etwas Sahne, hast du einfach und schnell zubereitet. Die folgende Schritt für Schritt Anleitung wird dir dabei helfen:

1. Zuerst den Hokkaidokürbis halbieren, die Kerne entfernen, zur Seite stellen und das Fruchtfleisch würfeln. Nun die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Die Knoblauchzehen, die Zwiebel und den Ingwer schälen und zerkleinern.

2. Von dem Butterschmalz 30 g in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin dünsten. Dann die Kürbis- sowie die Kartoffelwürfel, den zerkleinerten Ingwer mit dem Knoblauch dazu geben und kurz mit schmoren. Danach die Gemüsebrühe darüber gießen und aufkochen.

3. Jetzt noch die Sahne, den Zitronensaft, den gemahlenen Koriander, das Salz und den Pfeffer in den Topf dazu geben und nochmal ungefähr 20 Minuten auf kleiner Stufe leicht kochen lassen. Am Ende mit dem Pürierstab zu einer cremigen Suppe pürieren, abschmecken und eventuell noch etwas nachwürzen.

4. Zum Schluss den Rest von dem Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Kürbiskerne darin knusprig braten. Die Kresse waschen, trocken schütteln und zerkleinern. Zu guter Letzt die Kürbiscremesuppe in Suppentassen füllen, die knusprigen Kürbiskerne darauf verteilen sowie die zerkleinerte Kresse darüber streuen dann noch mit den getrockneten Apfelscheiben garnieren und schon ist die Kürbiscremesuppe fertig zum Servieren.

Alle Zutaten für dieses Rezept, findest Du auch hier bei Amazon

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *